4 Fragen an Carsten Matthias vom Bayerischen Tischtennis-Verband

Zitat Carsten Matthias, dass er sich das auf das Webinar freut

Seit 25 Jahren ist Carsten Matthias Geschäftsführer des Bayerischen Tischtennis-Verbands (BTTV) und kennt somit die Vereinslandschaft wie kein Zweiter. Gemeinsam mit dem restlichen Team der hauptamtlich besetzten Geschäftsstelle versucht er, den Mitgliedern möglichst professionelle Dienstleistungen zu bieten und sie dabei zu unterstützen, Rahmenbedingungen zu schaffen, damit sie sich ebenfalls professionalisieren können. Daher veranstalten der BTTV und Klubtalent am Dienstag, den 23.11. um von 18 Uhr bis 19.30 Uhr eine digitale Sprechstunde zu dem Thema „Hauptamt im Tischtennisverein“. 

Hallo Carsten, wie ist in deinen Augen die aktuelle Situation vieler Tischtennis Vereine im Verbandsgebiet?

Unsere Mitglieder sind sehr heterogen aufgestellt: Die überwiegende Zahl ist als Abteilung in einem Mehrspartenverein tätig, nur ca. 10 % sind reine Tischtennis-Vereine. Wir haben eine Spanne vom „kleinen Dorfverein“ mit nur einer Mannschaft bis hin zu einer gut strukturierten Organisation mit vielen Angeboten für diverse Zielgruppen (Jugend, Erwachsene, Freizeit- und Wettkampfsport). Jeder Mitgliedsverein hat deshalb individuelle Herausforderungen, die teils finanzieller, teils struktureller Natur sind, wobei die Corona-Beschränkungen leider den seit einigen Jahren zu verzeichnenden, leicht stetigen Abwärtstrend bzgl. der Anzahl von Vereinen, Mannschaften und Personen mit Spielberechtigung beschleunigt haben. 

Was sind neben Corona die größten Herausforderungen für (Tischtennis-) Vereine aktuell?

Nach unseren Erkenntnissen beschäftigt unsere Mitgliedsvereine die Gewinnung/das Halten von Mitgliedern, die Führung der Abteilung/des Vereins, Probleme mit Hallenzeiten und insbesondere bei Mehrspartenvereinen die Akzeptanz der Sportart Tischtennis im Vergleich z.B. zum Fußball.

Wieso kann Hauptamt eine Bereicherung für Sportvereine sein?

Wenn sich die Vereinsmitglieder nicht selbst aktiv im Verein/in der Abteilung engagieren und quasi nur eine Dienstleistung des Vereins in Anspruch nehmen wollen, dann könnte eine hauptamtliche Begleitung zu einer Professionalisierung dieser Angebote führen; dies beginnt mit einem zuverlässigen, ausgebildeten Trainer und könnte sich bei Verwaltung/Organisation/Kommunikation fortsetzen. 

Was erhofft ihr euch von dem Webinar?

Der BTTV kommt mit dem Thema Hauptamtlichkeit in Sportorganisationen immer häufiger in Berührung. Bei unserem Spitzenverband gibt es Bestrebungen, eine hauptamtliche Führung einzurichten, im BTTV haben wir in etlichen Bereichen hauptamtliche Verantwortung installiert, und ob und wie das Hauptamt auch in Vereinen positive Auswirkungen haben kann, interessiert uns als Verband und hoffentlich auch unsere Mitgliedsvereine – wir sind gespannt auf das Webinar.

Interessiert? Hier geht es zur Anmeldung!

Hier geht es zu unseren anderen Sprechstunden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.