Vision

Unser Traum ist es in einer Welt zu leben, in der die Menschen sich hauptsächlich für Solidarität, demokratische Werte und Chancenfairness engagieren können. Ganz einfach, weil sie dort berufliche Perspektiven haben und dafür angemessen bezahlt werden. So verändern wir die Gesellschaft zum Positiven.

Unsere Grundsätze



Wir denken zwei Schritte voraus

Wir wollen nachhaltige Erfolge, bei unseren Partner*innen und bei uns. Deswegen fokussieren wir uns auf Hilfe zur Selbsthilfe und den Aufbau von Systemen und Strukturen, die über Generationen Bestand haben.

Was bedeutet das für uns:


  • Wir übergeben die Firma mittelfristig "sich selbst" und damit an die Mitarbeiter*innen und/oder die Gesellschaft.

  • Wir bauen langfristig eine Stiftung auf, um unabhängig von externen Geldgeber*innen zu sein, sondern selbst als Soziale Investorin auftreten zu können.

Wir sind vertrauensvolle Partnerin

Wir können langfristig nur bestehen, wenn unsere Partner*innen uns das höchste Vertrauen entgegenbringen. Die Attribute Offenheit, Transparenz und Ehrlichkeit sind deshalb Kern unseres Handelns.

Was bedeutet das für uns:


  • Wir legen unsere Zahlen offen (siehe auch: Initiative transparente Zivilgesellschaft)

  • Wir informieren in unserer Chronik über die Vorgänge Behind the Scenes

  • Mit unserer eigenen "Verfassung" etablieren wir demokratische Strukturen

Wir gehen neue, mutige Wege

"If you always do what you’ve always done, you’ll always get what you’ve always got." Wir wollen positive Veränderung und dafür Dinge tun, die vorher so noch nie gemacht wurden.

Was bedeutet das für uns:


  • Wir etablieren eine offene Fehlerkultur innerhalb des Teams und einen sicheren Raum für ehrliche Kommunikation.

  • Wir legen kontinuierlich finanzielle Mittel zurück, um unabhängig in neue Ideen investieren zu können.

Das Team dahinter
in alphabetischer Reihenfolge



Lisa Steffny

Content-Entwicklung



Seit klein auf schlägt Lisas Herz für den Sport. Sie ist gerade dabei, ihren Master im Fach „International Sport Development and Politics“ abzuschließen. Zudem ist sie im Fußball als Spielerin und Trainerin aktiv und Mitbegründerin des Sportblogs fanvondir.de.

Marthe-Victoria Lorenz

Organisations-Entwicklung



Marthe ist leidenschaftliche Basketballerin und seit ihrer Jugend im Verein aktiv, u.a. als Trainerin und Abteilungsleiterin. Vor Klubtalent hat sie als Gründerin der Sportcrowdfunding-Plattform fairplaid.org Vereine dabei unterstützt, Herzensprojekte umzusetzen.

Merle Stöcker

Konzept-Entwicklung (Ehrenamt)



Aufgewachsen im Ruhrpott hat es Merle durch den Sport schon in verschiedene Länder verschlagen. Sie ist erfahrene Sportmanagerin und v.a. auf Verbands- wie Vereinsseite im Eishockey aktiv.

Wie es dazu kam



Klubtalent wurde bei Türkiyemspor Berlin 1978 e.V. geboren

Nachdem Marthe ihr vorheriges Projekt beendet hat stand sie vor der Frage: Was jetzt? Nebenbei arbeitete sie ehrenamtlich bei Türkiyemspor Berlin in der Basketball-Abteilung als Trainerin und stv. Abteilungsleiterin. Um herauszufinden, was sie am liebsten tun würde, stellte sie sich folgende Frage: Was würdest du arbeiten, wenn Geld keine Rolle spielen würde? Wenn es ein Grundeinkommen gebe? Die Antwort kam sofort: Sie würde in ihrem Verein arbeiten, diesen aufbauen, zum Wachsen bringen. Mehr Mädchen zum Basketball spielen bringen, eine eigene Halle bauen. Die Visionen sind unendlich. Aber sie konnte nicht. Die Arbeit wird nicht bezahlt. Also machte sie sich auf die Suche nach Möglichkeiten, um Geld zu verdienen, um dann in ihrer Freizeit das zu machen, was ihr eigentlich Spaß macht. Alleine die Tatsache, dass sie den Großteil ihres Lebens damit verbringen würde, um "nur Geld zu verdienen" erschien ihr nicht sinnvoll. Daraufhin hörte sie von immer mehr Menschen: Wenn ich bezahlt werden würde, würde ich auf jeden Fall meinen Job sofort verlassen und etwas Soziales machen. So wurde die Idee zu Klubtalent wurde geboren.

Wir beißen nicht!